BV Leske in Schkeuditz

Umbau einer Doppelhaushälfte zum Passivhaus

Bauplanung:
Ingenieurbüro Naumann&Stahr

Ausführung Holzbau:
Baugeschäft Lehmann
Holz&Bau Enrico Geisler
Holzbau Dirk Elter

bv_leske1

Das Dach wurde komplett abgedeckt.
Es war schon eine Zwischensparrendämmung aus Baumwolle vorhanden.
Über die Sparren wurde komplett eine OSB 4 Platte verlegt.
Darüber eine Unterdeckbahn Solitex zur Ausbildung der luftdichten Ebene.
Anschluss am Mauerwerk und allen Öffnungen.
Alle Hohlräume wurden ausgeblasen mit Isofloc.
Neubau des Daches mit Trägern und Querlattung sowie einer Holzweichfaserplatte als Abschluss.
Der Hohlraum wurde komplett ausgeblasen.

bv_leske2

Unterkonstruktion für das neue Dach
Hohlraum 30cm

bv_leske3

Die Fassade wurde komplett gedämmt mit einer Holzkonstruktion und als Putzträger eine
Holzweichfaserplatte.
Alle Hohlräume wurden ausgeblasen mit Isofloc.
(Dämmdicken im Hof und Giebelbereich 38cm Isofloc)

bv_leske4

bv_leske5

Die neuen Fenster sind Passivhauskastenfenster und werden in die neue Holzkonstruktion eingebaut
um den Lichtverlust zu minimieren.

bv_leske6

Alle Fenster wurden durch neue Kastenfenster nach Naumann und Stahr ausgetauscht.
Das Gebäude wurde ebenfalls mit einer Lüftungsanlage ausgestattet.
Im Keller wurden 8cm Holzweichfaserplatten an der Decke angebracht.

bv_leske7

bv_leske8

Ein vorhandenes Nebengebäude wurde ebenfalls mit saniert.

bv_leske9

Die alten Sparren konnten wir wieder verwenden.
Sie wurden seitlich mit einer OSB Lasche von 40cm aufgedoppelt um genügend Isofloc
unterzubringen.

bv_leske10

An der Vorderseite wird noch eine thermische Solaranlage integriert.

bv_leske11

Im oberen Bereich kann man die zurückgesetzte Fassade für die Solaranlage sehen.

bv_leske12

Die fast fertigen Gebäude
Ein Luftdichtheitsnachweis ist durchgeführt worden und hat den Nachweis für ein Passivhaus mit
Lüftungsanlage erbracht.

bv_leske13